Blog

Consorsbank SecurePlus – noch mehr Sicherheit für Ihr Online-Banking

von ‎27.08.2019 11:14 , bearbeitet ‎17.09.2019 10:00
100 Kommentare

Damit Ihr Online-Banking sicher ist und sicher bleibt, prüfen und aktualisieren wir regelmäßig unsere Sicherheitsstandards. Im Zuge der Umsetzung der einheitlichen europäische Richtlinie »PSD2« (Payments Service Directive 2) startet daher am 9. September 2019 unser neues TAN-Verfahren: Consorsbank SecurePlus.

 

Vereinfacht gesagt führt PSD2 einheitliche Standards für digitale Bankgeschäfte ein und macht diese durch zusätzliche Anforderungen beim Zahlungsverkehr noch sicherer. Dazu gehört z. B., dass zukünftig auch beim Login eine TAN verlangt wird. Das neue Consorsbank SecurePlus Verfahren erfüllt alle Anforderungen von PSD2 und bietet Ihnen einen Sicherheitsstandard der neuesten Generation. Es löst sowohl die mobile TAN als auch den bisherigen TAN-Generator ab und bietet zahlreiche Vorteile:

 

  • Geben Sie online oder offline per App jederzeit Aufträge frei.
  • Generieren Sie TANs sowohl im In- wie auch im Ausland.
  • Schützen Sie Ihre TANs effektiv mit PIN oder Fingerabdruck bzw. Gesichtserkennung.

Die Consorsbank SecurePlus App

 

Neben der Consorsbank App für mobiles Banking und Trading gibt es nun die Consorsbank SecurePlus App für die Erzeugung von TANs. Die neue App ist natürlich kostenlos und steht für iOS- wie auch für Android-Geräte weltweit in den jeweiligen App- bzw. Play Stores zur Verfügung. Die Links zum Download finden Sie auf unserer Consorsbank SecurePlus Übersichtsseite, sobald die App verfügbar ist. Den Termin können Sie sich bis dahin vormerken


Zwei Apps, viele Möglichkeiten


Die Apps für Banking und SecurePlus können sowohl auf dem gleichen Gerät installiert werden als auch separat. Wenn Sie also Ihr Banking lieber auf einem Tablet erledigen und die TANs über Ihr Smartphone erzeugen möchten, ist das problemlos möglich. Sind beide Apps auf dem selben Gerät installiert, sparen Sie sich jedoch z. B. das Kopieren und Einfügen der TAN. Ihre Sicherheit ist dabei jederzeit gewährleistet, da Sie sich bei der SecurePlus App separat anmelden müssen.


Einfach und sicher anmelden


Die Anmeldung zur App geht ganz einfach: entweder mit einer klassischen PIN oder je nach Ausstattung Ihres Smartphones bzw. Tablets bequem per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck.

 

FaceID_Fingerprint.jpg

 

Zur Erzeugung von TANs stehen Ihnen anschließend in der App zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder per Button oder durch Scannen eines QR-Codes. Welche zum Einsatz kommt, hängt davon ab, was Sie tun möchten:

 

1. TANs auf Knopfdruck

 

Beim Login auf der Website oder z. B. zur Bestätigung einer Order melden Sie sich mit PIN, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung in der Consorsbank SecurePlus App an und tippen anschließend direkt auf „TAN generieren“. Danach wird Ihnen die TAN angezeigt. Ordern Sie über die Consorsbank App, gelangen Sie von dort mit einem Fingertipp sogar automatisch in die Consorsbank SecurePlus App.

 

TAN.jpg

 

2. QR-TANs per Scan


Wenn Sie zukünftig bei Bestätigungen einen QR-Code sehen, scannen Sie diesen einfach ab. Das ist z. B. bei Überweisungen der Fall. Hier wird ausschließlich der QR-Code zur Erzeugung von TANs eingesetzt, denn dieser enthält unter anderem wichtige Informationen zur Transaktion.

QR_Scan.jpg

 

Noch eine gute Nachricht für alle, die bisher gerne TANs per SMS genutzt hätten, aber über keine deutsche Mobilnummer verfügen: Mit der App können Sie nun völlig unabhängig von Ihrer Telefonnummer TANs erzeugen!

 

So geht's:

 

 

Ab dem 9. September 2019 steht die kostenlose Consorsbank SecurePlus App für Sie zum Download bereit.

 

Consorsbank SecurePlus Generator

 

Falls Sie kein kompatibles Smartphone oder Tablet für die SecurePlus App besitzen, steht Ihnen der kostenpflichtige SecurePlus Generator zur Verfügung.

 


Haben Sie noch Fragen zu Consorsbank SecurePlus?


Ausführliche Anleitungen z. B. zur Aktivierung der App, Download-Links zu den App Stores sowie Antworten auf die meistgestellten Fragen finden Sie auf der Übersichtsseite zu Consorsbank SecurePlus

 

 

Phishing Mails zu PSD 2 im Umlauf

 

Am 14. September 2019 wird die zweite Stufe der Umsetzung der

„EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)“ wirksam. Darin wird Drittanbietern die Möglichkeit gegeben, neue Services anzubieten.

Eine Ergänzung bzw. ein Abgleich von Daten mit der Consorsbank ist in diesem Zusammenhang nicht notwendig. Wir möchten Sie deswegen vor E-Mails warnen, mit denen Betrüger als vermeintliche Drittanbieter Kunden dazu auffordern, Daten in ihrem System zu ergänzen bzw. abzugleichen. Als Vorwand geben die Versender meist die „EU-PSD2-Richtlinie“ an. Es wird in der Regel auf eine problemlose Systemumstellung sowie die Vermeidung von Briefverkehr hingewiesen. Auf diese Weise versuchen die Betrüger an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen. Wir raten Ihnen, diese E-Mails unverzüglich zu löschen und keinesfalls auf angezeigte Links zu klicken, Dateianhänge zu öffnen oder Daten einzugeben. Falls Sie den Anweisungen bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, sofort Kontakt mit der Consorsbank (0911/3692030) aufzunehmen. Wir helfen Ihnen dann gerne weiter.

 

Kommentare
von vaikl
am ‎11.09.2019 17:53

Nur mal so nebenbei: Ich denke grade mit erhöhtem Grusel daran, was wird, wenn sich auch Smartphone- und Tablet-Hersteller endgültig auf ein Zwei-Faktor-Login schon bei jedem Entsperren ihrer Geräte verständigen. Die Bekleidungsindustrie müsste dann neue Mode-Wellen mit vielen Extrafächern fürs Zweit- und Dritthandy, Extra-Pads und die TAN-Kistchen entwickeln, der User dreht dann völlig am Login-Rad...

 

Dass für die Community-Foren hier jetzt eine TAN für jedes Login benötigt wird und kein separater Server dafür zur Verfügung steht, verbuche ich unter "Völlig Gaga".

von radi
am ‎11.09.2019 18:52

Sorry, aber manche Aufregung hier im Blog kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Das Generieren einer TAN mit der neuen SecurePlus App ist problemlos, unkompliziert und auch schneller als zum Beispiel die alte Variante mit TAN per SMS. Und wer das nicht möchte oder kann (weil das Handy es nicht hergibt), für den gibt es doch den TAN-Generator.

 

Das einzige, worum ich die CONSORS bitte möchte noch einmal nachzudenken, ist folgendes:

Auch beim Login muss jetzt eine TAN eingegeben werden. Es gibt Banken (vor allem Sparkassen und Volksbanken), die sich dafür entschieden haben, nur alle 90 Tage beim Login eine TAN abzufragen.

Gibt man nur alle 90 Tage eine TAN ein, sind zwar bestimmte Funktionen zunächst deaktivert, aber für ein kurzes Anmelden, um z.B. nur den Konto-oder Depotstand zu sehen, reicht die TAN-lose Anmeldung völlig aus.

Als Depotbesitzer schaue ich in der Regel mehrmals täglich in mein Depot, ohne Veränderungen vorzunehmen.

Hier ist eine kurze Anmeldung sehr angenehm. Die Generierung einer TAN und Eingabe eher hinderlich und wenig komfortabel.

Sobald weitergehende Aktivitäten gemacht werden sollen, könnte eine zusätzliche TAN Abfrage erfolgen.

Es wäre schön, wenn die CONSORS über diese kleine Modifikation der Anmeldung noch einmal nachdenken könnte.

 

von Robert04
am ‎11.09.2019 21:17

Eine Verwaltung der Consorsbank-Konten und des Depots ist heute (11.09..2019) mit einer Banking-Software immer noch nicht möglich (HBCI-Fehler).

Es ist unverständlich, dass bei so einer Umstellung die grundlegendsten Dinge nicht getestet werden.

Soltte sich an dem Zustand nicht zeitnah etwas ändern bleibt nur eines - das Geldinstitut zu wechseln hin zu einer Bank, die eines ermöglicht: schlicht und einfach Geldgeschäfte abzuwickeln.

 

von klothy
am ‎11.09.2019 22:15

Ich habe die SecurePlus PIN vergessen, wo finde ich die?

von noGooge1
am ‎11.09.2019 22:18
Warum kann die Consorsbank die APK-Datei nicht auf ihren Internetseiten zum Download anbieten ? Ich glaube, dass ich nicht der Einzige Kunde bin, der kein Googel-Konto mehr haben will. Ist ein Download der APK-Datei (ohne den Umweg über den PlayStore von Google) wirklich schon zu viel verlangt für diese Bank ?
von WOLF24
am ‎12.09.2019 08:07

Ich kann mich Robert04 nur anschließen. Ich kann weiterhin meine Consorsbank-Konten und mein Depot mit Banking-Software nicht aktualisieren und verwalten, Kontoauszüge werden nicht mehr übertragen (HBCI-Fehlermeldungen), obwohl auf das neue TAN-Verfahren ordnungsgemäß umgestellt. Gibt es bei Consorsbank denn kein Qualitätsmangement??

Consorsbank sollte auf der Login-Webseite auf die aktuelle Problematik hinweisen bzw. seine FAQ und Wissensmanagement dahingehend ergänzen, damit der Kunde aktuell zu dieser Problematik informiert ist!! 

von ruudye52
am ‎12.09.2019 09:59

Das neue Verfahren mit SecurePlus ist zeitaufwändig und kompliziert.

Mein i-phone 6 kann das QR-Feld nicht scannen, es laufen während des Scans vertikale Streifen über den Bildschirm . Der Scanner meines i-phones ist ok, da ich noch bei einer anderen Bank das dort verwendete "photoTAN" -Verfahren seit mehreren Monaten nutze. Auch sonst kann ich alle QR-Codes scannen. Der Rückruf bei Consors mit ca. 15 Minuten Wartezeit erbrachte auch nichts. Gibt es keine Technik-Hotline, bei der man anrufen kann?

Als work-around öffne ich jetzt das angezeigte QR-Feld in einem separaten Tab und scanne dann ohne Probleme und erhalte die QR-Tan. Man muss dann aber zwischen den Tabs hin und herspringen und die TAN eingeben. Auch muss ich dann noch zusätzlich den Touch-Id nutzen. Es scheint also an der Darstellung auf der Webseite zu liegen.

Das ist alles sehr umständlich und dauert.... 

Ich habe mir jetzt den Secure-Plus Generator bestellt .Noch ein Gerät mehr!!!

Ausserdem schaue ich mich nach Alternativen bei der Bankverbindung um.

 

von dlj
am ‎12.09.2019 10:04

würde mich mal interessieren wie viele (hunderte) kunden jetzt die konsequenzen von diesem desaster ziehen und die bank wechseln. con consors wird man ja wahrscheinlich das gegenteil hören.......