Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bio-Drinks – vom Nischenprodukt zum Kultgetränk

Bio-Drinks haben sich längst vom Nischenprodukt zum Kultgetränk entwickelt. Hier erfahren Sie mehr über die Vielfalt der innovativen Getränke in Bioqualität.

 

Ebenso wie andere Bio-Lebensmittel erfreuen sich Bio-Drinks derzeit steigender Beliebtheit. Die Branche entwickelt sich stetig weiter und entwickelt Innovationen. So hat die Bio-Branche in den letzten Jahren einen starken Wandel erfahren.

 

Während die Kunden zu Beginn Bio als ganzheitliche Lebenseinstellung sahen, suchen Käufer heute konventionellen Genuss in biologischer Qualität. Frucht- und Gemüsesäfte, Tee und der Kanne Brottrunk stellen schon lange nicht mehr den Gipfel des Bio-Getränkemarktes dar. Spätestens seit dem Erfolg der Bionade ist viel Bewegung in die Branche gekommen.

 

Bio-Drinks.jpg

 

Bionade verändert den Bio-Getränkemarkt

 

Innerhalb von neun Jahren entwickelte der Braumeister Dieter Leipold ein revolutionäres Verfahren, um aus Wasser und Malz eine Limonade zu brauen. Die Herstellung des Bionade getauften Getränks, das 1995 zum ersten Mal verkauft wurde, ähnelt dem Bierbrauen. Statt mit Hefe vergärt das Malz mithilfe von speziellen Gluconsäurebakterien, die im Kombucha-Pilz zu finden sind.

 

Der Zucker des Malzes wird dabei nicht in Alkohol, sondern in Gluconsäure umgewandelt. Es entsteht ein mild-säuerliches Getränk, das mit Fruchtaromen und Zucker erfrischend köstlich ist. Diese Erfindung rettet nicht nur die in Schieflage geratene Peter-Brauerei, die heute Teil der Radeberger-Gruppe ist. Es ist der erste Schritt zu einem Markt für Bio-Drinks.

 

Zuerst ist die natürlich vergorene Softdrink-Alternative mit Rohstoffen aus biologisch-dynamischem Anbau nur in Kurkliniken und Fitnessstudios erhältlich. Über einen Hamburger Getränkegroßhändler kommt die Bionade dann in Hamburger Kneipen und Clubs. Ein neues Szene-Getränk ist geboren. Der Bio-Drink erobert Kundengruppen, die Genuss und Lifestyle in den Vordergrund stellen. Damit sind Bio-Produkte zu Lifestyle-Produkten geworden, die eine breite Käuferschaft ansprechen.

 

 

Bio verleiht Flügel

 

Energydrinks mit Koffein gelten lange Zeit als Chemiebomben mit künstlichem Geschmack. Scherzhaft Gummibärchensaft genannt werden sie entweder geliebt oder gehasst. Doch Verbraucher, die dieses Lifestyle-Getränk schätzen, können mittlerweile zu Bio-Drinks aus 100 % biologischem Anbau greifen. PURE BIO (PURE BIO® PRODUCTS – DI Wagner KG) aus Österreich mit Mineralwasser, Koffein und einer erfrischenden Saftmischung aus Orangen, Karotten und Pfirsich sorgt für einen Energieschub in echter Bio-Qualität. Das Unternehmen liefert mittlerweile sogar in die USA. Im Jahr 2015 zählt der Bio-Drink zu den 10 innovativsten Produkten der Fancy Food Show in New York.

 

Aus der Schweiz kommt die Kraft des Holunders. Die Holderhof Produkte AG bietet mit dem Alpenyod´l einen Bio-Drink mit Kräutern und Guarana-Extrakt. Im Jahr 2000 gründet der damals erst 20-jährige Christof Schenk die Holderhof Produkte AG. Das erste Produkt des Unternehmens ist ein Holunderblütenwein. Die kreative Mannschaft um den Firmenchef sorgt für eine stetige Erweiterung der Produktpalette. Der Energy Drink in Bio-Qualität ist die logische Konsequenz.

 

Auch in Deutschland ist ein echter Bio-Drink mit belebendem Koffein zu Hause. Acáo von der acáo GmbH aus Idar-Oberstein sorgt mit Quitte, Sanddorn, Zitrusfrüchten und der Süße von Agaven für ein weiteres neues Geschmackserlebnis. Auch hier stammt das natürliche Koffein aus der Guaranabeere. Alle diese Bio-Drinks verzichten auf eine Konservierung. Auch künstliche Farb- und Aromastoffe werden den Produkten nicht zugesetzt. Energy Drinks sind als Lifestyle-Produkt mittlerweile fest in der Gesellschaft verankert. Die innovativen Bio-Drinks weisen für die Zukunft große Wachstumspotenziale auf.

 

Weinschorle als Bio-Drink

 

Alkoholhaltige Getränke erobern seit geraumer Zeit die Bio-Branche. Wein aus biologischem Anbau ist längst kein Nischenprodukt mehr. Mit Acht Grad finden Liebhaber eine fertig gemischte Weinschorle in Bio-Qualität im Handel. Als Weißweinschorle oder Rosé liefert Acht Grad die ideale Mischung für jede Party. Inspiriert von den Erfahrungen auf den eigenen Partys hat die Acht Grad plus GmbH eine echte Marktlücke entdeckt. Zum Programm des Unternehmens gehören ebenfalls Bio-Wein, Bio-Sekt sowie Bio-Glühwein.

 

Bio-Drinks mit Bio-Wodka

 

Gleich zwei Unternehmen aus Bayern produzieren Wodka in Bio-Qualität. Green Ribbon der Alandia GmbH & Co. KG sowie Vodrock der gleichnamigen Vodrock GmbH sorgen für milden Wodka aus deutschen Landen. Im Jahr 2015 erhielt Vodrock gleich zwei Auszeichnungen: den IWSC Award Gold Outstanding sowie World´s Best für die Herstellung von Bloody Mary. Somit steht den Liebhabern von hochprozentigen Mixgetränken mittlerweile eine erstklassige und geschmacklich überzeugende Alternative in Bio-Qualität zur Verfügung.

 

Bio-Drinks haben sich zu einem Wachstumsmotor der Bio-Branche entwickelt. Zutaten aus biologischem Landbau sowie ein ausgezeichnetes Geschmackserlebnis überzeugen die Verbraucher. Bio-Produkte sind Lifestyle-Produkte. Bio-Drinks nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein und erobern die Klubszene rasant.

 

Fazit:

 

  • Bio-Drinks mit und ohne Alkohol erobern den Markt.
  • Energy Drinks in Bio-Qualität etablieren sich als echte Lifestyle-Produkte.
  • Qualität, Geschmack und innovative Produkte überzeugen die Kunden.
  • Die Bio-Drink-Branche weist ein großes Wachstumspotenzial für die Zukunft auf.

 

Glauben Sie auch, dass die Bio-Drink-Branche noch weiter wachsen wird? Wir freuen uns über Ihre Meinung dazu!

 

Eingebundene Videos im Consorsbank Blog haben lediglich informativen Charakter und spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wider.