Blog

3 Tipps für junge Trader

von am ‎20.10.2020 10:00

Die Börse war unter jungen Menschen lange kein wirkliches Thema. Gerade die Corona-Krise hat das Interesse junger Anleger aber stark vorangetrieben.

 

700xYoungTraderZero.jpg

 

Wir leben in einer Zeit, in der die Trends der Zukunft gesetzt werden: Künstliche Intelligenz, Cloud Computing, autonomes Fahren und innovative Energietechnik sind Themen, die nicht nur die Börse beschäftigen.

 

Das sind die beliebtesten Aktien 2020

Einen guten Ansatzpunkt für mögliche Aktien oder Branchen bieten Anlagetrends. Unter den beliebtesten Aktien 2020 sind bis August vor allem Technologiewerte zu finden: Apple und Microsoft stehen neben Tesla und Amazon im Fokus der Anleger. Auch Wasserstoffaktien und Werte von Biotechunternehmen sind beliebt. Wer früh einsteigt, kann sich Teile an einem Unternehmen sichern, das in Zukunft die Welt verändern könnte.  Aktien können sich als mittel- bis langfristige Anlageprodukte für solche Investments eignen. Hier sind 3 Tipps für den Start ins Trading, um den Grundstein für später zu legen:

 

  1. In die finanzielle Bildung investieren

Wer neu ins Trading startet, sollte genügend Zeit in die finanzielle Bildung investieren. Inzwischen gibt es viele Finanz-Influencer, die in ihren Videos sowohl Anlage-Basics als auch aktuelle Börsenthemen thematisieren. Gerade am Anfang hat man meistens viele Fragen: hier sind Communities wie die Consorsbank Community empfehlenswert, um schneller durchzusteigen.

 

  1. Eigene Kriterien für Investments festlegen

Bevor man einfach das Portfolio eines Börsenexperten nachbaut, sollte sich jeder Anleger fragen: Was sind meine persönlichen Kriterien für Aktien? Die können ganz unterschiedlich ausfallen. Dem einen ist es wichtig, dass vor allem Aktien aus dem Tech-Bereich ins Depot kommen, andere setzen ihren Fokus auf Nachhaltigkeit. Vor dem Aktienkauf sollte sich jeder strategisch überlegen, welche Unternehmen nach diesen Kriterien infrage kommen. So bildet sich Schritt für Schritt eine Basis für individuelle Anlageentscheidungen.

 

Übrigens: Nachhaltig zu Investieren bedeutet nicht nur, etwas für die Umwelt zu tun – nachhaltig agierende Unternehmen reduzieren mit ihrer Geschäftspraxis auch das Risiko eines Reputationsverlusts – und damit auch eines potentiellen Wertverlusts.

 

  1. Aktionen und Angebote nutzen

Wer ins Trading einsteigt, sollte sich vorher gut über Aktionen und Angebote informieren. Dabei hilft es, eigene Recherchen anzustellen und verschiedene Meinungen zu vergleichen. Wer jung mit dem Trading startet, hat bei der Consorsbank jetzt noch mehr Vorteile: Kunden zwischen 18 und 25 Jahren können für zwei Jahre für 0€ traden. Perfekt, um sich endlich mit dem Thema Aktien auseinanderzusetzen!

 

Jetzt Depot eröffnen

Geld erklärt von A bis Z

In unserem Geldlexikon finden Sie schnell heraus, was ein Begriff aus der Finanzwelt bedeutet. Einfach Suchbegriff eingeben und los.