Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

10 Anlagetipps – Geld sinnvoll anlegen

Geschlossene Geschäfte und Restaurants, abgesagte Urlaubsreisen – im Corona-Jahr war Sparen einfacher denn je, wenn auch eher unfreiwillig. Die Sparquote der Deutschen stieg 2020 laut Daten des Statistischen Bundesamtes auf 16,2 Prozent an. In den zwei Jahren zuvor lag der Wert noch bei 10,9 Prozent. Das Geldvermögen hat sich jedoch nicht nur aufgrund mangelnder Freizeitaktivitäten und Corona-bedingter Schließungen erhöht. Viele halten ihr Geld derzeit lieber zusammen – denn wer weiß, ob der eigene Arbeitsplatz noch sicher ist und wie sich die wirtschaftliche Lage weiter entwickelt. Wer mehr auf die hohe Kante legen möchte, steht nun vor der Frage: Soll ich mein Geld aufs Tagesgeldkonto überweisen oder gibt es andere Möglichkeiten? Wir geben Ihnen zehn Tipps, mithilfe derer Sie möglicherweise mehr aus Ihrem Erspartem machen können.

 

Tipp 1: Regelmäßig in Sparpläne einzahlen

 

Weder Sparbuch noch Tagesgeldkonto bringen aktuell gute Zinsen. Mit einem Wertpapiersparplan können Sie unter Umständen langfristig Ihre Aussichten auf eine höhere Rendite verbessern. Ein repräsentativer Vergleich der Stiftung Warentest zeigt: Eine regelmäßige Geldanlage von 200 Euro monatlich in den Welt­index MSCI World hat dem Anlegenden über 20 Jahre (Mai 2000 bis Mai 2020) insgesamt fast 100.000 Euro eingebracht. Dies entspricht einer Rendite von 6,8 Prozent. Das Tagesgeld kommt im gleichen Zeitraum lediglich auf rund 52.600 Euro bei 0,9 Prozent Rendite.

 

Tipp 2: Megatrends beobachten

 

Haben Sie schon mal daran gedacht, in Themen zu investieren, die unsere Welt neu gestalten und den Wandel vorantreiben. Das ZukunftsInstitut als „Think Tank der europäischen Trend- und Zukunftsforschung“ listet diese 12 Megatrends auf:

 

  • Gender Shift
  • Gesundheit
  • Globalisierung
  • Konnektivität
  • Individualisierung
  • Mobilität
  • New Work
  • Neo-Ökologie
  • Sicherheit
  • Urbanisierung
  • Silver Society
  • Wissenskultur

 

Tipp 3: Chancen der Aktienmärkte nutzen

 

Die meisten Aktien stellen eine volatile Geldanlage dar – umso interessanter sind wiederum die Renditechancen. Trading-Softwares, wie der ActiveTrader der Consorsbank mit modernen Funktionen helfen Ihnen dabei, Wertpapiere präzise zu handeln. Legen Sie Ihre Anlagestrategie fest und nutzen Sie geeignete Ordertypen beim Aktienhandel, wie zum Beispiel die Stop-Loss-Order, um sich gegen fallende Kurse abzusichern.

 

Tipp 4: Börsengänge 2021

 

Börsengänge – in der Finanzwelt auch Initial Public Offering (kurz IPO) genannt – gehören häufig zu mit Spannung erwarteten Terminen im Kalender vieler Anlegenden, da sie die Möglichkeit bieten, an der Entwicklung neuer Aktiengesellschaften bereits relativ frühzeitig zu partizipieren. Im Kalenderjahr 2021 stehen beispielsweise folgende Börsengänge besonders im Fokus:

 

  • About You (Online-Modehändler)
  • Klarna (Online-Bezahlungsdienst)
  • Porsche (Sportwagen- und SUV-Hersteller)
  • Mister Spex (Onlinebrillenhändler)
  • Smava (Online-Kreditvermittlungsportal)

 

Tipp 5: Edelmetalle kaufen

 

Edelmetall wie Gold, Silber und Platin gelten seit jeher als eine Art Krisenwährung und generell als wertbeständige Anlage. Aber bedarf es dabei wie früher eines Tresors oder Bankschließfachs? Und muss oder sollte ich mich für nur ein Edelmetall entscheiden? Nein, denn: Mit sogenannten Exchange Traded Commodity (kurz ETC) - wie dem WisdomTree Physical Precious Metals (WKN: A0N62H) - können Anlegende ähnlich einem ETF in einen Korb aus mehreren Edelmetallen gleichzeitig investieren. Die jeweiligen Stoffe werden dabei gemäß ihrer Gewichtung physisch 1:1 bei einer Depotbank verwahrt. Man kauft also nur mittelbar das Edelmetall, partizipiert aber unmittelbar an der Wertentwicklung.

 

Content_999.jpg

 

Tipp 6: Crowdinvesting

 

Beim Crowdinvesting beteiligen Sie sich finanziell an einem Unternehmen – das sind Start-ups, kleine bis mittelgroße Betriebe bis hin zu Firmen aus dem Bereich erneuerbare Energien. Unsere Partner bieten Ihnen vielfältige Investionsmöglichkeiten  und innovative und etablierte Geschäftsmodelle. Eine Beteiligung ist bereits mit niedrigen Investitionsbeiträgen möglich. Das Ausfallrisiko ist bei dieser Geldanlage allerdings vergleichsweise hoch, weshalb ein Investment wohl überlegt sein sollte.

 

Tipp 7: ETFs als breit gestreute Anlage

 

ETFs (kurz für Exchange Traded Funds) bewiesen in der Pandemie abermals, wie widerstandsfähig diese Anlageform selbst in turbulenten Börsenzeiten ist. Aktuell stehen insbesondere ESG-ETFs als empfehlenswertes Investment im Mittelpunkt: Dabei handelt es sich um Finanzprodukte, die auf Nachhaltigkeit setzen. Bei unseren Investierenden landeten diese ETFs im März 2021 in den Top 3:

 

  1. Amundi MSCI World SRI (WKN: A2JSDA)
  2. BNP MSCI Emerging Markets SRI (WKN: A2H5E6)
  3. Amundi MSCI Europe SRI (WKN: A2JSDC)

 

Tipp 8: Fonds

 

Wie auch bei ETFs besteht der Vorteile einer Kapitalanlage in Fonds in der Risikostreuung. Investmentfonds verfügen über ein aktives Management, weshalb die Gebühren etwas höher ausfallen als bei passiven ETFs. Im Gegenzug dazu ist der Fondsmanager hinter den Kulissen tätig und verfolgt das Ziel, eine bessere Performance als der Vergleichsindex zu erzielen. Dieser Service beinhaltet auch das Umschichten des Portfolios in schlechteren Börsenzeiten, um das Kapital der Anlegenden bestmöglich zu schützen.

 

Tipp 9: Geld in Sachwerte anlegen

 

Whiskey, Oldtimer, Armbanduhren und Münzen – Sachwerte wie diese weisen mitunter enorme Renditen auf, wie der Knight Frank Luxury Investment Index zeigt. Um mit einem Sammlerstück Geld zu verdienen, braucht es allerdings Glück, den „richtigen Riecher“ für das beste Stück und Zeit.

 

Tipp 10: Sparen für Kinder

 

Je größer die Kinder werden, desto größer werden auch ihre Wünsche. Daher ist es für Eltern sinnvoll, frühzeitig mit dem Sparen zu beginnen – etwa für den Führerschein später oder die Ausbildung. Einfach geht das mit einem Junior-Depot, in das Sie monatlich einzahlen und Einmalanlagen (wie ein Geldgeschenk zum Geburtstag) tätigen können.

Welche Anlagestrategie verfolgen Sie im Jahr 2021? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar!

 

Fazit

 

  • In der Pandemie haben die Deutschen mehr gespart als jemals zuvor.
  • Für die Geldanlage kann es sich empfehlen, aufgrund der derzeit niedrigen Zinsen, andere Finanzprodukte in Betracht zu ziehen.
  • Dafür können sich unter anderem Wertpapier-Sparpläne als regelmäßige Kapitalanlage sowie ETFs, Fonds und Sachwerte eignen.

 

Disclaimer: Bitte berücksichtigen Sie das mit der jeweiligen  Anlage verbundene Risiko von Kursschwankungen.